Saturday, July 25, 2009

Massa hatte Glück

Massa hatte grosses Glück. Dieses Teil war ein Geschoss. Man kann keinen Helm so bauen dass man bei so einem "Beschuss" ohne Verletzungen davon kommt. Bei Burti's Unfall wurde das Visier wohl gar nicht getroffen (von was auch immer die Kinn Region des Helms zerstört wurde)! Massa's Helm wurde genau an der Visieraufhängung getroffen. Da kannst du 10 Schrauben reindrehen und es würde immer noch weggesprengt werden!
[ad]
Hier ein Artikel was Helmhersteller nach dem Massa Unfall sagten:
http://www.autobild.de/artikel/formel-1-2009_947171.html
"Man kann nur spekulieren, aber wenn die Feder fünf Zentimeter weiter unten direkt getroffen und direkt das Visier durchschlagen hätte, hätte man fragen können, ob man nicht hätte das Visier verstärken können. Sicherlich wäre das möglich, aber dann kann man sie nicht mehr benutzen. Wir können sie nicht aus Panzerglas oder Ähnlichem fertigen. Das ist schlichtweg unmöglich."
Absolut richtig! Die Feder hat ihn zudem nicht ganz frontal getroffen. Ein paar Zentimeter haben gefehlt und das Teil wäre exakt in der Mitte (frontal, also noch mehr Energy die der Helm hätte aushalten müssen) und auch noch genau durch das Visier geschossen (natürlich weniger Widerstandsfähig als der Helm selber)!
Er hatte Glück. Basta.

Tricone Bit